Virtuelle Rundgänge

Virtuelle Rundgänge - VR - Die Erschaffung neuer Welten!

Vorteile virtueller Rundgänge

Die Vorteile dieser Rundgänge sind klar. Jeder kann mit seinem Gerät einen virtuellen Rundgang besuchen. Er kann sich darin bewegen und umschauen. Es entsteht fast das Gefühl vor Ort zu sein. Weiter ist die Erreichbarkeit durch das Internet ein enormer Vorteil. Sie erreichen nicht nur den Kunden aus der Umgebung, sondern die ganze Welt kann sich im virtuellen Rundgang umschauen. 

Räume interaktiv erkunden und erleben.

Auch wenn sich die VR Brille noch nicht durchgesetzt hat, ist das 3D Erlebnis beim erkunden von Räumen und Orten schon viel weiter fortgeschritten. Als Platzhirsch betreibt hier Google Earth und Street View eine der größten Plattformen, in der man interaktiv Straßen, Städte und vieles mehr erkunden kann. Das Interesse, Orte zu erkunden ist so groß, das Google auch schon mit speziellen Kameras und Tauchern das Great Barrier Reef in 360° Grad aufgenommen hat. Das schöne daran ist, das keine VR Brille zwingend ist, und jeder mit seinem Smartphone, Tablet oder PC diese Orte erkunden kann. Auch in der Auswahl von Buchungen und Gebäuden helfen uns immer mehr die virtuellen Rundgänge.

Virtuelle Rundgänge auf jedem Gerät?

Ja! Dadurch, das unsere virtuellen Rundgänge Web basiert sind, laufen diese in jedem gängigen Webbrowser. Ein weiterer Vorteil ist das Responsive Design, dadurch ist die Ansicht auch auf mobilen Endgeräten möglich. Und das ganze Weltweit, auch ohne VR Brille. Dennoch besteht auch die Möglichkeit sich den virtuellen Raum am Mobiltelefon mit einer VR Brille oder in einem Cardboard anzuschauen. Es ist also alles möglich.

100% Webbrowser fähig.

24/7 Jederzeit erreichbar!

4,5 Milliarden weltweite Internet Nutzer!

Nutzung auch ohne VR Brille möglich.

Wie wird ein virtueller Rundgang erstellt.

Für einen virtuellen Rundgang werden natürlich Bilder benötigt. Diese werden entweder mit einer 360°Grad Kamera aufgenommen, oder aus vielen einzelnen Bildern zu 360 Grad Bildern zusammengesetzt. Diese Bilder werden dann miteinander verbunden und ergeben am Ende einen virtuellen Rundgang. Um den Ablauf etwas zu vereinfachen, gibt es heute zahlreiche Software, die so etwas unterstützt oder einfacher gestalten lässt.

Was zeichnet virtuelle Rundgänge aus?

Ob mit Maus am Computer oder mit wischen auf mobilen Endgeräten. Ein virtueller Rundgang lässt sich leicht und intuitiv bedienen. Viele sind mit der Bedienung bereits durch die Nutzung von Google Maps und Street View vertraut. Dank der leichten Bedienbarkeit, können auch neue Nutzer eines virtuellen Rundgangs sich innerhalb kürzester Zeit in diesem sicher bewegen.

Besonderheit von virtuellen Rundgängen

Besonderheiten

Das wohl beste an den virtuellen Rundgängen ist, das die Bewegung und das umschauen in einem Raum möglich ist, der am anderen Ende der Welt sein kann. 

In der Zukunft könnte es sogar so aussehen, das wir mit unseren Avataren gemeinschaftlich einen Raum betreten, der nach unseren Vorstellungen geschaffen wurde.


Mehr Freihiet

Die Welt erkunden, ohne das Haus zu verlassen. 

Besonderheit von virtuellen Rundgängen

Entdecken

Besondere Tiere oder Landschaften hautnah erleben.

Internet

Dank des Internet immer und überall erreichbar. 

Mit jedem Gerät

Erstellung mit neustem HTML erlaubt den Besuch mit jedem Endgerät. 

Wie heißt es richtig?

In der Definition von virtuellen Rundgängen gehen die Meinungen etwas auseinander. Während der eine behauptet, es heißt richtig 360 Grad Rundgang, meint ein anderer, das es ein 3D Rundgang oder sogar virtueller 3D Rundgang ist. Nehmen wir noch das moderne vermischen von englischen Wörtern mit unserer Sprache hinzu, kommen auch noch Begriffe wie Virtual Tour, Virtual Reality und andere Wörter hinzu.

Letztendlich sind diese Begriffe in der genauen Definition sehr ähnlich, nur das es heute natürlich schon zahlreiche Erweiterungen gibt. So ist zum Beispiel virtual Reality eigentlich nur mit einer VR Brille möglich.

Rundgang mit VR Brille?

Eine VR-Brille besteht aus zwei Bildschirmen und Linsen, die das virtuelle Bild für jedes Auge leicht anders ausrichten. Die Augen nehmen die Bilder dann so wahr, als wären sie die Wirklichkeit und im Gehirn entsteht ein virtueller Raum. Das Erlebnis wird dadurch noch intensiver. Auch wenn das Thema VR Brille beim ersten Anlauf noch nicht viele begeistert hat, werden Millionen investiert um dieses Thema voran zu bringen. Die Rundgänge lassen sich bereits auch mit einer VR Brille anschauen. 

Wie wird ein Rundgang erstellt?

Im allgemeinen gibt es für die Erstellung eines virtuellen Rundgangs folgenden Ablauf.

1.) Planung & Konzeption: Im gemeinsamen Gespräch suchen wir die passende konzeptionelle und technologische Lösung für ihren Rundgang. Entscheidend hierfür ist das Ziel ihres virtuellen Rundgangs. Dies kann vom virtuellen shoppen über Reservierungen und Buchungen bis hin zur Onlinewerbung reichen. Über welche Kanäle möchten Sie Ihre Zielgruppe erreichen und so weiter.

Danach wird festgelegt, welche Bereiche des Gebäudes oder Raumes virtuell begehbar gemacht werden soll. Auf Basis Ihrer Anforderungen kalkulieren wir ein konkretes Angebot für Ihren virtuellen Rundgang und geben Ihnen den vollen Kostenüberblick über das geplante Projekt. Sobald das Konzept steht, machen wir uns auf Terminsuche und briefen Sie zur Vorbereitung auf den Aufnahmetermin.

2.) Der Aufnahmetermin: Vor Ort werfen wir einen letzten prüfenden Blick in die Location, bevor wir mit den 360° Grad Aufnahmen starten. Wie lange dies dauert hängt in erster Linie von der aufzunehmenden Fläche und den Gegebenheiten vor Ort ab. Mit der entsprechenden Spezialkamera werden nun zahlreiche 360°-Fotoaufnahmen gemacht, dabei sollten die Räume möglichst frei von Personen und Tieren sein. Sich bewegende Objekte sollten nicht auf die 360° Bildern kommen, um ein verwischen der Bilder zu vermeiden. Gleichzeitig erfassen wir die Räume mit Infrarotsensoren, um ein maßstabsgetreues 3D-Modell zu erzeugen.

3.) Die Postproduktion des virtuellen Rundgangs: Nun verknüpfen wir alle Bilder zu einem virtuellen Rundgang und fügen Ihre Inhalte ein. Teilweise werden die Bilder noch nachträglich bearbeitet, um einen perfekten Rundgang zu erstellen.

In der Regel lassen wir Ihnen innerhalb von 7 Tagen eine Vorschau zukommen und machen uns anschließend an den Feinschliff. Anschließend gibt es eine letzte Feedbackrunde und Sie erhalten den Link und den iFrame-Code zur Einbindung in ihre Webseite oder Social Media Kanäle. Weiter können Sie auch ein Video vom Rundgang erhalten, um diesen auf Kanälen wie Instagram zu teilen. 

Eine kleine Preisübersicht.

Preise

Die hier abgebildeten Preise sind netto zzgl. MwSt. Gerne unterbreiten wir ihnen ein Individuelles Angebot passend für ihr Unternehmen. Bitte nehmen sie dazu Kontakt mit uns auf.

Designer

Standard

€399 /einmalig

zzgl. 19,90€* monatlich

  • bis zu 20 x 360° Bilder
  • inkl. Anbindung Goole Maps & Street View
  • Erstellung des Rundgangs
Designer

Pro

€699 /einmalig

zzgl. 19,90€* monatlich

  • bis zu 50 x 360° Bilder 
  • inkl. Anbindung Google Maps & Street View
  • bis zu 10 Hot Points im Rundgang 
  • Erstellung des Rundgangs 

* sind monatliche Hosting Gebühren für die Erreichbarkeit des Rundgangs auf einem Webserver.